Andreas Tiebel, 32, Fertigung, verschenkt Kaviar aus Schokolade mitsamt einem Goldlöffel.


»Uhrmacherei geht schon fast in die Mikrotechnik. Die Größenordnungen, in denen wir arbeiten, sind für viele kaum vorstellbar. Wissen Sie, wie ein My aussieht? Eben! Eigentlich sieht man das gar nicht. Ein My entspricht dem Millionstel eines Meters, also einem Tausendstel Millimeter, und ist damit weniger dick als ein Haar. Im Beruf so punktgenau zu sein, macht mich auch im Privaten präzise: Egal, was ich tue, alles muss stimmen. Auch wenn’s eigentlich gar nicht drauf ankommt. Wenn irgendwo ein Bild fast unmerklich schief hängt ... oh, ganz schlimm! Ich muss es sofort gerade rücken. Es gibt nur eine Ausnahme, da kenne selbst ich kein Maß: Ich liebe alles, was aus Schokolade ist! Auch gerne in größeren Einheiten.

Von der Qualität meines Geschenks habe ich mich daher selbstverständlich höchstpersönlich überzeugt! Diese schöne Dose mit Kaviar aus Schokolade stand mal für uns Mitarbeiter in der Küche – ich habe sie zu früh entdeckt, da blieb für die anderen nicht viel übrig. Vielleicht gelingt es jemand anderem ja, sie sich besser einzuteilen. Ich wünsche viel Glück – und guten Appetit!«




»Nur bei Schokolade denke ich in größeren Einheiten!«

Zu spät! Aber nicht ärgern – das ist immerhin gut für Ihre Linie. Und hier entlang zu den schlanken Uhren.