Silke Giebe, 46, Qualitätssicherung, verschenkt ein schönes NOMOS-Armband aus Horween Genuine Shell Cordovan.


»Zu tun, was man liebt, sein Hobby zum Beruf zu machen, ist sicher eine gute Sache. Für mich persönlich war es trotzdem gut, irgendwann einen neuen Weg einzuschlagen. Und der hat mich vom Pferdestall direkt in die Chronometrie von NOMOS Glashütte geführt. Ich bin gelernte Tierwirtin und sowieso leidenschaftliche Reiterin. Aber mittlerweile sitze ich hier – in der Qualitätssicherung von NOMOS Glashütte – fest im Sattel. Ich mag neue Herausforderungen. Und ich genieße es sehr, hier nun mit vielen unterschiedlichen Menschen und Charakteren zusammenzuarbeiten. Für mich gilt: Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde – aber nicht nur.

Beim Reiten fasse ich viel Leder an. Ich liebe das Material – allein schon dieser Geruch! Ein Kunststoffarmband käme für mich nie in Frage. Deshalb verschenke ich das edle, besonders robuste Horween Genuine Shell Cordovan, wie nur wir bei NOMOS Glashütte es haben. Es stammt von einer kleinen Stelle am Hinterteil des Pferdes. Und zwar von dort, wo das Tier weder mit seinem Schweif noch seinen Zähnen herankommt, um die Fliegen zu vertreiben. Daher ist die Haut dort besonders dick. Leder übrigens ist für mich als Tierfreundin kein Problem: Pferde sind Nutztiere, so realistisch muss man auch als Reiterin sein. Und wenn man dieses Armband ordentlich pflegt, dann bleibt zumindest ein Stückchen vom Pferd für sehr lange Zeit.«




»Ich verschenke ein Stück vom Pferd.«

Zu spät – trotz guter Uhr? Nicht grämen. Schöne Armbänder, auch aus Rindsleder, hätten wir hier.